Schlagwort-Archive: Killerspiele

Hexenjagd auf sogenannte Killerspiele

In der vorindustriellen Zeit verbrannte man verdächtige, oft fremdländische Schriften und Bilder. In den 60er Jahren brannten die Schallplatten der Beatles. Harry-Potter-Bücher brannten und wurden aus Schulbibliotheken entfernt, weil sie angeblich die Kinder verführen. Nun dies: Ein „Aktionsbündnis“ will in Stuttgart einen Container aufstellen, um dort sogenannte Killerspiele zu sammeln und zu vernichten. Angeblich zum Wohle der Jugendlichen …

Ich kann verstehen, dass Angehörige der Todesopfer von Winnenden trauern und leiden. Hysterie und Bilderstürmerei helfen jedoch keinem Jugendlichen und retten kein einziges potentielles Opfer vor dem gewaltsamen Tod. Niemand wird plötzlich über Nacht zum Killer, nur weil er das falsche Spiel gespielt, den falschen Film gesehen, die falsche Schallplatte gehört oder das falsche Buch gelesen hat. Solche Tragödien haben immer eine Vorgeschichte, und die ist immer vielschichtig. Einem Spiele-Genre daran die Schuld zu geben wird dieser Thematik nicht gerecht. Hexenjagd auf sogenannte Killerspiele weiterlesen