RSS-Feed für diese FAQde.alt.mud - die FAQ

Alles über Multi-User-Dungeons.

de.alt.mud - die FAQ » Fragen und Antworten

04. Welche MUD-Clients gibt es?

(1 post)
  • Vor 10 Jahre von Birgit gestartet

    • mTelnetV2 http://www.ishidro.de/software/internet.shtml
      • Für Win95 und aufwärts
      • Unterstützt auch normales Telnet, RAW-Modus und angeblich IRC (letzteres klappte in Tests bisher nicht)
      • Integriert den Internet-Explorer als Web-Browser
      • Man kann Text wahlweise in der separaten Eingabe-Zeile oder im Telnet-Fenster eingeben
      • Hochscrollen mit Scrollbalken und per Tastatur (Cursor mit <TAB> in's Ausgabefenster stellen, dann geht's.)
      • F-Tasten und Nummernblock-Tasten 0-9 können mit Makros belegt werden
      • keine lokalen Aliases (selbstdefinierte Kürzel für Befehle)
      • keinerlei Trigger
      • ANSI-Farben werden teilweise unterstützt (nur Vordergrund-Farben)
      • Logging ist möglich
      • Wahlweise deutsche oder englische Oberfläche
      • Stürzt unter Windows ME beim Aufruf der Hilfe zuverlässig ab ;-)
    • zMUD http://www.zuggsoft.com/ - Äusserst beliebter, an Funktionen überreicher (und daher für den Einsteiger vielleicht nicht unbedingt zu empfehlender) Client für Windows. Die ältere Version 3.62 ist Freeware (im Download-Bereich von Zuggsoft weit unten, unter "Older, Unsupported Software")
      • Für Win95 und aufwärts (alte 16er Version für Windows 3.1)
      • Bequemes Hochscrollen mit Scrollbalken oder Shift+hoch/runter
      • ANSI-Farben werden unterstützt
      • Selbstdefinierbare Aliases
      • Makros, können auf beliebige Tasten gelegt werden
      • Trigger sind möglich
      • Kennt Variablen und hat eine eigene Programmiersprache
      • Ergänzung von teilweise eingetippten Wörten durch Drücken der
      • Tabulatortaste (Tab-Completion).
      • Eingebauter Automapper (hat sich in Tests leider nicht bewährt)
      • Programmierbares Statusfenster
      • Logging möglich
      • Autologin/Reconnect
      • Alle Einstellungen können mit sogenannten Profiles personalisiert werden.
    • LMC http://www.trash.net/~donda/lmc/ - Kleiner, schlanker Freeware-Client für Windows mit deutscher Oberfläche.
      • Eine Version für Win95 und aufwärts, eine für Windows 3.1
      • reine Tastaturbedienung möglich
      • lokale Aliases
      • Wegeskripte möglich
      • Abspeichern von Voreinstellungen für verschiedene MUDs
      • Farb-Trigger (aber keine Aktions- und sonstigen Trigger)
      • Ergänzung von teilweise eingetippten Wörten durch Drücken der Tabulatortaste (Tab-Completion).
      • Funktionstasten F1 bis shift-F10 mit Makros belegbar
      • Frei wählbare Konfiguration des Ziffernblocks mit Auswahlliste
      • (z.B. Laufen, Klettern, Schwimmen...)
      • Navigations-Center mit anklickbarer Kompassrose.
      • Logging möglich
      • Autologin/Reconnect ist möglich
      • Analyse der angefallenen Online- Zeiten mit Export-Möglichkeit
      • Notizbuchfunktion
    • MUD-Master http://www.mud-master.com/ - Freeware-Client für Windows, rein textbasiert (Konsole) von Aaron O'Neil
    • MUD-Master 2000 http://www.mmgui.com/ - Freeware-Client für Windows, mit grafischem Interface, von Kevin Cook.
      • Zeichnet sich in beiden Versionen durch besondere Schnelligkeit und zMUD-ähnlichen Komfort bei schlichterem Design aus.
    • TinyFugue (tf) http://muq.org/~hawkeye/tf/ - Wohl der beliebteste
      • textbasierte MUD-Client für Unix/Linux; inzwischen auch als Windows-Version verfügbar.
      • Eingabe-History
      • Ausgabe-Puffer
      • unterstützt ANSI-Farben
      • lokale Aliases
      • Makros können auf beliebige Tasten gelegt werden
      • Trigger sind möglich
      • durch einzeln nachladbare Befehlsdateien erweiterbar
      • Logging möglich
      • Autologin
    • SimpleMU http://simplemu.onlineroleplay.com (englisch), Shareware
      • laeuft ab Windows 95 aufwaerts
      • unterstuetzt MUSH, MUD, MOO, MUCK, Talker und Raw Telnet
      • extra Eingabezeile
      • Bequemes Hochscrollen mit Scrollbalken oder Strg+hoch/runter und Bildhoch/runter
      • ANSI-Farben werden unterstützt, koennen auf selbst festgelegte Farben gemappt werden
      • lokale Aliases, globale Makros auf F-Tasten
      • Audio-, Farb-, Gagging- und Kommandotrigger (max 10 pro Mud-Verbindung bei der Sharewareversion)
      • Timer (Anzahl bei Sharewareversion beschraenkt)
      • Kommando-History
      • Logging
      • autologin/reconnect
      • MCCP-fähig
      • Umleiten von Kanaelen in eigene Fenster
      • die Vollversion kommt dann noch mit Sachen wie eigenem Texeditor und Rechtschreibcheck (fuer deutsche Muds nicht soo sinvoll ;)
    • BeipMU http://www.beipmu.com (Freeware)
      • Verwendung von Regulären Ausdrücken möglich
      • unterstützt SSL
      • Fehlerbehandlung bei Netzstörungen
      • "Midnight Logging Rollover": beim mitternächtlichen Spielen wird automatisch ein neues Logfile mit dem aktuellen Datum angefangen
      • "Smart Paste" - Vorschau beim Ausschneiden und Einfügen von Text
      • ActiveScripting Support: BeipMU unterstützt JavaScript, VBScript und Perl
      • OLE Integration: Schnittstelle für externe Programme (Visual Basic, C, ...)
    • KildClient http://kildclient.sourceforge.net/phpwebsite/index.php (Freeware, OpenSource)
      • Perl-Unterstützung. Perl-Befehle werden ausgeführt, wenn man sie mit vorangestelltem "/" eingibt. Funktionen können definiert und aufgerufen werden.
      • Mehrere MUDs können gleichzeitig geöffnet werden.
      • Einfache Umschaltung zwischen mehreren geöffneten MUDs mittels Tab-Seiten oder Perl-Funktionen
      • Alarmfunktion, wenn in einem Hintergrundfenster neuer Text eintrifft.
      • Erweiterungsmöglichkeit mittels Plugins
      • Umfangreiche ANSI-Unterstützung: kursiver Text, Unterstreichung, inverse Darstellung, etc.
      • Line-Draw-Modus in VT100 (z.B. für Tabellen)
      • 256 Farben
      • Farb-Trigger und Gag (Unterdrückung unerwünschter Textausgaben) unterstützen reguläre Ausdrücke
      • Trigger können die Farbe und Textattribute der Ausgabezeile ändern
      • Aliases
      • Makros können auf Tasten gelegt werden
      • Timer für wiederholte Durchführung von Befehlen.
      • Hooks (Aktions-Trigger)
      • Graphische Schnittstellen zum Einrichten von Triggern und Aliases
      • mehrzeilige Eingabezeile
      • Unterstützung von Auto-Login. Setups sind für mehrere Character verwendbar.
      • Zeitstempel für eingegangene Zeilen
      • Logging, optional mit Zeitstempel am Zeilenanfang
      • Mehrzeiliges Einfügen mittels Copy&Paste oder aus Dateien
      • Speedwalk
      • Notizfunktion
      • Text-Suche im Puffer
      • Rechtschreibkorrektur (englisch)
      • Peer-to-Peer-Chat, kompatibel zu MudMaster und zChat
      • MCCP (Mud Client Compression Protocol) Versionen 1 und 2
      • SSL-Unterstützung
    • Kmud http://www.kmud.de/ - Kostenloser grafischer MUD-Client
      • Wird offenbar seit 2003 nicht mehr weiterentwickelt und ist für Nicht-Programmierer nicht geeignet, da es beim Compilieren des Pakets Probleme geben soll!
      • (GNU-Lizenz) für Linux/Unix unter KDE; benötigt KDE1-libs, welche aber bei einem Paket auch schon zum Download mit angeboten werden.
      • Bequemes Hochscrollen mit Scrollbalken oder
      • Shift+Bildhoch/runter
      • ANSI-Farben werden unterstützt
      • lokale Aliases
      • Makros können auf F-Tasten gelegt werden
      • Trigger sind möglich
      • Eingebauter Automapper
      • Logging möglich
      • autologin/reconnect
      • MCCP-fähig
      • Die Aliase können mit sogenannten Profiles personalisiert werden

    Ausserdem bieten einige MUDs Java-Telnet-Applets auf ihrer Homepage. Diese Applets sind oft aber leider recht langsam und unkomfortabel.

    _______________________________________________

    (weiter)

    vor 10 Jahre veröffentlicht #

 

 

 

RSS-Feed für dieses Thema

Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Beitrag zu schreiben.