RSS-Feed für diese FAQde.alt.mud - die FAQ

Alles über Multi-User-Dungeons.

de.alt.mud - die FAQ » Fragen und Antworten

[geschlossen] Themensammlung

(1 post)
  • Vor 10 Jahre von Birgit gestartet

  1. Im Februar 2002 gab es in de.alt.mud eine Diskussion über eine zu erstellende FAQ. Einiges davon habe ich noch nicht in eine "druckreife" Fassung bringen können:

    ____________________________________________________________
    Subject: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID:
    Date: 28 Feb 2002 15:00:41 GMT
    From: Birgit Nietsch <nospam.birgit-nietsch@gmx.de>
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    So, einiges gesammelt haben wir also. Ich zaehle mal die bisher
    vorgeschlagenen Fragen auf.
    
    Vorschlaege von Birgit Nietsch <nospam.birgit-nietsch@gmx.de>:
    ==============================================================
    - Was ist eine Komplettloesung?
    - Warum sind solche Loesungshilfen hier nicht erwuenscht?
    - Ich komm in meinem MUD nicht weiter, darf ich hier was fragen?
    * Was ist ist ein MUD, ein MOO, ein MUSH, (sonstige...)?
    * Was ist ein LPMud, was ist DIKU, ...
    - Was fuer Arten von Muds gibt es? (Adventure, PK, sozial, ...)
    - Welche Genres von MUDs gibt es? (Fantasy, SciFi, historisch...)
    - Wie finde ich MUDs?
    - Was ist ein MUD-Client?
    * Welche MUD-Clients sind bekannt und verbreitet, wo kriegt
      man die, und wo bekommt man Informationen darueber?
    * Eventuell eine Tabelle von MUD-Clients mit einer Uebersicht
      der wichtigsten Features (+/-), z.B.  ANSI Farbfaehigkeit,
      Faehigkeit zur Direkteingabe, Definition lokaler Aliases, ...
    - Ich will auch ein MUD eroeffnen (Hinweis auf den "auchwill"-
      Text auf der Unitopia-Homepage?)
    
    Vorschlaege von Daniel Fischer <dan@gueldenland.de>:
    ====================================================
    Zu "Welche Arten von MUDs gibt es":
    - Wie verhalte ich mich in einem Rollenspiel-MUD?
    - Wie verhalte ich mich in einem PK-MUD?
    
    Fuer neue Spieler:
    - Wie orientiere ich mich in einem MUD?
    - Wie zeichne ich eine Karte?
    
    Fuer (werdende) Magier/Goetter/Adlige/Q: (MUD-Programmierer, a.d.R.)
    - Was ist ein MUD-Server? Welche gibt es? Wie bekomme ich ein LDmud
      zum Laufen ohne dass es nach zehn Minuten crashed? ;)
    - Wo finde ich Lernhilfen fuer LPC, etc.?
    - Wo bekomme ich freie MUDlibs/freien Code?
    - Was ist eine MUDlib ueberhaupt? ;)
    - Wie schreibe ich ein gutes Raetsel/Gebiet/Spiel?
    
    Gesellschaft:
    - Kann MUDden suechtig machen?
    - Wie gehe ich mit anderen Spielern um?
    - Steht hinter jedem Charakter das, was der Spieler behauptet?
    - Darf ich soziale Kontakte aus dem MUD ins RL uebertragen?
    - Bin ich schwul wenn ich als Mann einen weiblichen Charakter
      spiele? [Mir sind mehrere Faelle bekannt in denen das ein
      ernsthaftes Problem war. Das ist ausnahmsweise kein Witz.]
    
    Vorschlaege von Carsten Kosthorst
    <Carsten.Kosthorst@uni-muenster.de>:
    ====================================
    - Wie verhalte ich mich, wenn ich neu in einem Mud bin?
    - Was mache ich, wenn jedes Jahr zu Weihnachten irgendeine
      Torfnase die Loeschung dieser Gruppe beantragt?
    
    Zu vier meiner eigenen Vorschlaege moechte ich selbst nichts
    schreiben, da ich bei denen nicht den noetigen Ueberblick habe um
    mir ordentliche Antworten zuzutrauen (die mit dem * davor).
    Meine uebrigen Suppen kann ich selbst ausloeffeln.
    
    Wie sieht's bei euch andern aus, welche Sachen koennt ihr selber
    schreiben, fuer was werden noch "Abnehmer" gesucht? 
    
    Wer hat noch weitere Vorschlaege und kann seine Fragen dann entweder
    selber beantworten oder sucht jemanden der es kann? 
    
    Als "Endlagerstaette" schlage ich www.mud.de vor, da ich genau dort
    nach ner FAQ gesucht und keine gefunden habe. ;) Falls das Geraffel
    da nicht erwuenscht sein sollte, und sich auch keine MUD-Homepage
    dessen erbarmen sollte, kann ich immernoch ein Eckchen auf meiner
    eignen Homepage (www.birgit-nietsch.de) dafuer freihalten.
    
    Falls es jetzt irgendwen dringend geluesten sollte die Koordination
    und sonstige Sammel+Ordnungswut fuer die FAQ an sich zu reissen: Ich
    bin chronisch faul und wehr mich bestimmt nicht. ;) 
    
    Ciao,
    Birgit.
    
    --
    Mein Absender ist ohne Aenderung verwendbar.
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID: <0STf8.7228$7U.2333782@monolith.news.easynet.net>
    Date: Sat, 02 Mar 2002 00:10:19 +0100
    From: Gerhard Jahnke <from@freakmail.de>
    Organization: zr, zlfrys naq V
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Am 28 Feb 2002 15:00:41 GMT schrieb Birgit Nietsch:
    
    > Als "Endlagerstaette" schlage ich www.mud.de vor, da ich genau dort
    > nach ner FAQ gesucht und keine gefunden habe. ;) Falls das Geraffel
    > da nicht erwuenscht sein sollte, und sich auch keine MUD-Homepage
    > dessen erbarmen sollte, kann ich immernoch ein Eckchen auf meiner
    > eignen Homepage (www.birgit-nietsch.de) dafuer freihalten.
    
    Eine "Endlagerstaette" im WWW könnte ich auch spendieren, wenn sich
    sonst keiner findet.
    
    übrigens halte ich es für sinnvoll, eine FAQ auch in die Newsgroup zu
    setzen, etwa alle vier Wochen. Für Neulinge ist das dann die erste
    Anlaufstelle. Sollte sie zu groß werden, sollte es mindestens ein
    Pointer sein.
    
    Ach ja, eine Frage kann ich auch beisteuern (die Antwort weiß ich
    allerdings schon):
    
    Warum werden Umlaute als ae,oe,ue geschrieben?
    
    Gruß, Gerhard
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID: <3C808719.E64B1BE5@web.de>
    Date: Sat, 02 Mar 2002 09:02:33 +0100
    From: michael paap <m.paap@web.de>
    Organization: unorganisiert
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Gerhard Jahnke wrote:
    
    > Ach ja, eine Frage kann ich auch beisteuern (die Antwort weiß ich
    > allerdings schon):
    >
    > Warum werden Umlaute als ae,oe,ue geschrieben?
    
    Hmmm. Da bietet es sich doch fast an, dass Du diese Frage gleich
    komplett als FAQ-Vorschlag (Frage + Antwort) postest, so dass Birgit das
    nach evtl. Diskussion nur noch übernehmen muss. In dclj ist auf diese
    Weise binnen kürzester Zeit eine sehr umfangreiche und kompetente FAQ
    zusammengekommen.
    
    Anmerkung: Ich würde es für sinnvoll halten, etwas in diese Richtung in
    die Antwort aufzunehmen / an sie anzuhängen:
    
    "Allerdings erfolgt bei vielen deutschsprachigen MUDs inzwischen eine
    automatische Umwandlung vom Spieler eingegebener Umlaute und ß, so dass
    die Beschränkung auf 7-Bit-ASCII für *diese* MUDs nur noch für den
    Programmierer wichtig ist."
    
    Gruß,
    Michael
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID:
    Date: Sun, 03 Mar 2002 00:28:40 +0100
    From: Patrick Borer <pa.borer@bluewin.ch>
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    On Sat, 02 Mar 2002 09:02:33 +0100, michael paap <m.paap@web.de>
    wrote:
    
    (...)
    >"Allerdings erfolgt bei vielen deutschsprachigen MUDs inzwischen eine
    >automatische Umwandlung vom Spieler eingegebener Umlaute und ß, so dass
    >die Beschränkung auf 7-Bit-ASCII für *diese* MUDs nur noch für den
    >Programmierer wichtig ist."
    
    Naja... gibt es ein MUD, bei dem diese Umwandlung in jeder Situation
    klappt? Es kommt zum Beispiel vor, dass das bei der Kommunikation
    (Kanaele/Ebenen, sage, rede/teile mit etc.) wunderbar klappt, aber
    sobald man einen "Bären" attackieren will, laesst er sich nur als
    "Baer" ansprechen (konstruierter Fall, aber so in der Art)... oder es
    geht nicht an den MUD-internen Newsbrettern (im FF z.B. war das lange
    so), in der MUD-Mail... es duerfte doch nach wie vor in den meisten
    MUDs besser sein, sicherheitshalber generell auf das Eingeben von
    Umlauten zu verzichten, auch als Spieler.
    
    Patrick Borer
    
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID: <3C816979.63442C16@uni-muenster.de>
    Date: Sun, 03 Mar 2002 01:08:25 +0100
    From: Carsten Kosthorst <Carsten.Kosthorst@uni-muenster.de>
    Organization: Westfaelische Wilhelms-Universitaet Muenster, Germany
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Patrick Borer wrote:
    
    > Naja... gibt es ein MUD, bei dem diese Umwandlung in jeder Situation
    > klappt? Es kommt zum Beispiel vor, dass das bei der Kommunikation
    > (Kanaele/Ebenen, sage, rede/teile mit etc.) wunderbar klappt, aber
    > sobald man einen "Bären" attackieren will, laesst er sich nur als
    > "Baer" ansprechen (konstruierter Fall, aber so in der Art)... oder es
    
    Interessante Frage, gerade im MorgenGrauen getestet. "töte bär" hat
    problemlos funktioniert.
    
    MfG,
    
    Carsten
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID:
    Date: Sun, 03 Mar 2002 01:35:44 +0100
    From: Patrick Borer <pa.borer@bluewin.ch>
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    On Sun, 03 Mar 2002 01:08:25 +0100, Carsten Kosthorst
    <Carsten.Kosthorst@uni-muenster.de> wrote:
    
    >Patrick Borer wrote:
    >
    >> Naja... gibt es ein MUD, bei dem diese Umwandlung in jeder Situation
    >> klappt? Es kommt zum Beispiel vor, dass das bei der Kommunikation
    >> (Kanaele/Ebenen, sage, rede/teile mit etc.) wunderbar klappt, aber
    >> sobald man einen "Bären" attackieren will, laesst er sich nur als
    >> "Baer" ansprechen (konstruierter Fall, aber so in der Art)... oder es
    >
    >Interessante Frage, gerade im MorgenGrauen getestet. "töte bär" hat
    >problemlos funktioniert.
    
    War er anschliessend auch tot? ;-) (ich kenne diesen Baeren nicht...)
    Ich fand ja immer, dass dieses "toete" viel zu optimistisch ist und
    verwende daher sozusagen aus Prinzip "attackiere", wenn die
    Moeglichkeit existiert, da man ja beim Angriff selbst auf eine Ratte
    nicht ganz sicher sein kann, dass man sie auch totkriegt... 
    
    Patrick Borer
    
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID: <3C81763A.7F0707D7@uni-muenster.de>
    Date: Sun, 03 Mar 2002 02:02:50 +0100
    From: Carsten Kosthorst <Carsten.Kosthorst@uni-muenster.de>
    Organization: Westfaelische Wilhelms-Universitaet Muenster, Germany
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Patrick Borer wrote:
    
    > >Interessante Frage, gerade im MorgenGrauen getestet. "töte bär" hat
    > >problemlos funktioniert.
    >
    > War er anschliessend auch tot? ;-) (ich kenne diesen Baeren nicht...)
    
    Es war nur ein laeppischer Eisbaer aus der Schreckensspitze und
    natuerlich war er tot. :o)
    
    > Ich fand ja immer, dass dieses "toete" viel zu optimistisch ist und
    > verwende daher sozusagen aus Prinzip "attackiere", wenn die
    > Moeglichkeit existiert, da man ja beim Angriff selbst auf eine Ratte
    > nicht ganz sicher sein kann, dass man sie auch totkriegt...
    
    "attackiere" gibt's bei uns nicht und "toete" entspricht ja so ziemlich
    der dahinterstehenden Intention ;o)
    
    Gruss,
    
    Carsten
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID:
    Date: Sun, 03 Mar 2002 03:44:10 +0100
    From: Patrick Borer <pa.borer@bluewin.ch>
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    On Sun, 03 Mar 2002 02:02:50 +0100, Carsten Kosthorst
    <Carsten.Kosthorst@uni-muenster.de> wrote:
    
    >Patrick Borer wrote:
    (...)
    >> Ich fand ja immer, dass dieses "toete" viel zu optimistisch ist und
    >> verwende daher sozusagen aus Prinzip "attackiere", wenn die
    >> Moeglichkeit existiert, da man ja beim Angriff selbst auf eine Ratte
    >> nicht ganz sicher sein kann, dass man sie auch totkriegt...
    >
    >"attackiere" gibt's bei uns nicht und "toete" entspricht ja so ziemlich
    >der dahinterstehenden Intention ;o)
    
    Nun... wenn man ein Monster angreift, um zu skillen, ist die
    Hauptmotivation nicht, dass man es tot sehen will :-)
    
    Patrick Borer
    
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID:
    Date: 3 Mar 2002 10:00:34 GMT
    From: Birgit Nietsch <nospam.birgit-nietsch@gmx.de>
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Patrick Borer erfreute uns mit den Worten:
    > Nun... wenn man ein Monster angreift, um zu skillen, ist die
    > Hauptmotivation nicht, dass man es tot sehen will :-)
    
    Haarspalter! ;) Allerdings, es gibt auch Muds wo da sehr zu Recht
    unterschieden wird. In Xyllomer zum Beispiel gibt es "kill" und
    "stun". 
    
    Aber da wir in Unitopia keinen Stunmode haben und der bei dem
    Unitopia-Kampfsystem auch keinen Sinn macht, laufen die
    verschiedenen Attacke-Moeglichkeiten dort eh alle auf das Selbe
    hinaus. 
    
    Birgit.
    
    --
    Meine Adresse ist ohne Aenderung verwendbar.
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID: <3C80AFAD.E9486EEB@gmx.net>
    Date: Sat, 02 Mar 2002 11:55:41 +0100
    From: Christian Fiedler <fido2@gmx.net>
    Organization: .
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Es schrieb Gerhard Jahnke:
    >
    >
    > Warum werden Umlaute als ae,oe,ue geschrieben?
    > 
    
    Die Frage ist gut :)
    Die Antwort lautet, zumindest bei deutschen Muds: Gewohnheit.
    
    Afaik hat man sich in einigen Muds aber ueber diese hinweggesetzt.
    
    Schoenes Wochenende,
    Christian.
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID: <Xns91C5B3E9AC788d4a5f6EXE@omikron.dafire.de>
    Date: Sat, 02 Mar 2002 16:41:10 GMT
    From: Bastian Hoyer <nospam@dafire.de>
    Organization: -= News =-
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Christian Fiedler <fido2@gmx.net> wrote:
    
    >Die Antwort lautet, zumindest bei deutschen Muds: Gewohnheit.
    >Afaik hat man sich in einigen Muds aber ueber diese hinweggesetzt.
    >
    
    naja.. nicht wirklich.. ich kenn z.b. einige muds in denen zwar umlaute
    erlaubt sind, aber wenn ein mac-user diese benutzt sieht das grausam
    aus wenn man einen windows client benutzt...
    ist einfach so das die sich die von terminal zu terminal
    unterscheiden.. sind halt nicht im einfachen ascii-satz enthalten.
    
    gruss
      Bastian
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID:
    Date: 2 Mar 2002 17:53:24 GMT
    From: Birgit Nietsch <nospam.birgit-nietsch@gmx.de>
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Bastian Hoyer erfreute uns mit den Worten:
    > naja.. nicht wirklich.. ich kenn z.b. einige muds in denen zwar
    > umlaute erlaubt sind, aber wenn ein mac-user diese benutzt sieht
    > das grausam aus wenn man einen windows client benutzt...
    
    Kommt drauf an, wie das im Mud geloest wird. Wenn 8-Bit-Zeichen
    unveraendert durchgelassen werden, kommen bei Benutzern anderer BS
    natuerlich Schmierzeichen an. Gibt aber auch ne andere Loesung. In
    Unitopia z.B. - und vermutlich auch in Seifenblase? - werden
    Windows- (und Dos?) Umlaute aus der Eingabe kommenarlos durch ihre
    Umschreibungen ersetzt ehe sie weiter verarbeitet werden.
    
    Allerdings weiss ich nicht ob da auch Mac-Umlaute umgesetzt werden
    bzw. ob es da Ueberschneidungen mit den Codes der Dos- oder Windows-
    Umlaute gibt. 
    
    Hast die 7 Mac-Codes fuer die deutschen Sonderzeichen
    zufaellig parat? *Admin mit Arbeit versorgen will* ;) 
    
    Birgit
    
    --
    Meine Adresse ist ohne Aenderung verwendbar.
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID: <3C8174A8.77E702B5@uni-muenster.de>
    Date: Sun, 03 Mar 2002 01:56:08 +0100
    From: Carsten Kosthorst <Carsten.Kosthorst@uni-muenster.de>
    Organization: Westfaelische Wilhelms-Universitaet Muenster, Germany
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Ok, ich fange mal mit ein paar Vorschlaegen an und bitte um Kritik,
    Zerpflueckung, Ergaenzung usw.
    
    Birgit Nietsch wrote:
    
    > - Was ist eine Komplettloesung?
    
    Eine Komplettloesung (abgekuerzt "KL") ist eine mehr oder wenige
    detaillierte Anleitung zum erfolgreichen Absolvieren bestimmter Aufgaben
    innerhalb des MUDs. Dies kann z.B. eine Quest bzw. ein Abenteuer sein
    oder auch andere aufwendigere Dinge die man tun muss um z.B. einen
    bestimmten Gegenstand zu erhalten oder in eine bestimmte Region zu
    gelangen.
    
    Die Benutzung und Weitergabe von Komplettloesungen ist in den meistens
    MUDs unerwuenscht, wenn nicht explizit verboten.
    
    (Anm.: Ich glaube da gab es schon was in der Charta, evtl. reicht die
    dortige Definition schon?)
    
    > - Warum sind solche Loesungshilfen hier nicht erwuenscht?
    
    Zum einen ist es unfair den anderen Spielern gegenueber, die Quests auf
    faire Art und Weise loesen, zum anderen ist es respektlos gegenueber den
    Entwicklern des Muds, die sich sicher nicht viel Muehe machen um Dinge
    fuer das Mud zu entwickeln, nur damit die Spieler da mit einer
    Standardloesung problemlos durchlaufen.
    
    > - Ich komm in meinem MUD nicht weiter, darf ich hier was fragen?
    
    In den meisten MUDs gibt es div. Kommunikationsmoeglichkeiten, mit Hilfe
    derer Du mit anderen Spielern Kontakt aufnehmen kannst. Und wenn Du
    nicht ausfallend wirst und nicht gerader nach einer KL fragst, wird Dir
    sicher auch geholfen.
    
    > * Was ist ist ein MUD, ein MOO, ein MUSH, (sonstige...)?
    > * Was ist ein LPMud, was ist DIKU, ...
    > - Was fuer Arten von Muds gibt es? (Adventure, PK, sozial, ...)
    > - Welche Genres von MUDs gibt es? (Fantasy, SciFi, historisch...)
    > - Wie finde ich MUDs?
    
    Deutschsprachige MUDs und anderssprachige MUDs in Deutschland findet man
    unter http://www.mud.de (bzw. http://www.mud.de/DML), eine Suchmaschine
    fuer internationale MUDs findet man unter http://www.mudconnector.com.
    
    > - Was ist ein MUD-Client?
    
    MUDs werden normalerweise ueber Telnet gespielt, es gibt div.
    Hilfsprogramme die Sonderfunktionen bieten, welche das Spielen
    erleichtern koennen, z.B. Kommandoabkuerzungen, Automapping oder eine
    eigene Skriptsprache. Die bekanntesten duerften zMud
    (http://www.zuggsoft.com/zuggsoft/zuggsoft.htm) und Tiny Fugue
    (http://www.muq.org/~hawkeye/tf/) sein.
    
    Es gibt MUDs, in denen ist das Benutzen von div. Sonderfunktionen
    solcher Clients oder gar ganzen Clients untersagt, dazu sollte man einen
    Blick in die Regeln des jeweiligen Muds werfen.
    
    > * Welche MUD-Clients sind bekannt und verbreitet, wo kriegt
    >   man die, und wo bekommt man Informationen darueber?
    
    Aeh ja, siehe oben ;o)
    
    > * Eventuell eine Tabelle von MUD-Clients mit einer Uebersicht
    >   der wichtigsten Features (+/-), z.B.  ANSI Farbfaehigkeit,
    >   Faehigkeit zur Direkteingabe, Definition lokaler Aliases, ...
    
    Hab ich jetzt keine Lust zu, zu TF koennte ich aber bei Bedarf was
    zusammenpinnen...
    
    > - Ich will auch ein MUD eroeffnen (Hinweis auf den "auchwill"-
    >   Text auf der Unitopia-Homepage?)
    >
    > Vorschlaege von Daniel Fischer <dan@gueldenland.de>:
    > ====================================================
    > Zu "Welche Arten von MUDs gibt es":
    > - Wie verhalte ich mich in einem Rollenspiel-MUD?
    > - Wie verhalte ich mich in einem PK-MUD?
    >
    > Fuer neue Spieler:
    > - Wie orientiere ich mich in einem MUD?
    > - Wie zeichne ich eine Karte?
    
    Hierzu gibt es verschiedene Moeglichkeiten.
    
    a) die klassiche Methode
    
    Mit Papier und Bleistift.
    
    b) die elektronische Methode I
    
    (Anm: Nicht lachen, aber auf diese Art und Weise hab ich bis jetzt 3200
    Raeume im MorgenGrauen kartographiert ;o))
    
    Innerhalb einer ASCII-Datei. Beispielsweise hat ein Raum eine
    fuenfstellige Nummer, die acht Standarsausgaenge macht man dann an den
    entsprechenden Rand. Das koennte dann z.B. so aussehen:
    
                12332
                  |
                12333-12334-12335
                  |  /     \
                12336-12337 12338
                              |
                            12339
    
    Ausgaenge nach oben/unten kann man mittels eines Kleinbuchstaben oben
    oder unten an der Zahl realisieren, die Karte wird dann oberhalb oder
    unterhalb des Ausgangsraumes fortgesetzt.
    
                22134
                  |
                22135-22136
                 a
    
                 a
                22137
    
    Hier hat Raum 22135 einen Ausgang nach unten zu Raum 22137, der
    wiederrum einen Ausgang nach oben hat.
    
    Mit Hilfe der Zahlen kann man dann eine Legende erstellen, die
    Informationen zu den Raeumen auflistet. Raeume in denen absolut nichts
    besonderes zu finden ist haben bei mir eine "00000".
    
    c) Die elektronische Methode II
    
    Man benutzt einen Mud-Client mit Automapper (z.B. zMud, siehe oben) oder
    ein anderes Programm, welches Kartenfunktionen zur Verfuegung stellt
    (gibt's da welche???)
    
    > Fuer (werdende) Magier/Goetter/Adlige/Q: (MUD-Programmierer, a.d.R.)
    > - Was ist ein MUD-Server? Welche gibt es? Wie bekomme ich ein LDmud
    >   zum Laufen ohne dass es nach zehn Minuten crashed? ;)
    > - Wo finde ich Lernhilfen fuer LPC, etc.?
    > - Wo bekomme ich freie MUDlibs/freien Code?
    > - Was ist eine MUDlib ueberhaupt? ;)
    > - Wie schreibe ich ein gutes Raetsel/Gebiet/Spiel?
    >
    > Gesellschaft:
    > - Kann MUDden suechtig machen?
    
    Nein, es kann nicht suechtig machen, es macht AUF JEDEN FALL suechtig -
    aber wir koennen natuerlich jederzeit aufhoeren...
    
    > - Wie gehe ich mit anderen Spielern um?
    
    Behandele sie so, wie Du selber am liebsten behandelt werden willst.
    Vollidioten und Arschloecher gibt es auch im richtigen Leben (RL), lass
    Dich von denen nicht irritieren, die Anzahl der Leute mit denen man
    vernuenftig interagieren kann ueberwiegt gluecklicherweise.
    
    > - Steht hinter jedem Charakter das, was der Spieler behauptet?
    
    Ich verstehe die Frage nicht :o)
    
    > - Darf ich soziale Kontakte aus dem MUD ins RL uebertragen?
    
    Das beruht auf Gegenseitigkeit und ist nicht unueblich. Z.B. halten
    viele MUDs in unregelmaessigen Abstaenden Parties ab, auf denen sich die
    Mudder dann RL treffen.
    
    Hier moechte ich noch mal auf die
    MorgenGrauen-10-Jahres-Jubilaeums-Party hinweisen:
    http://mg.mud.de/Party/Party.19/ Danke fuer Ihre Aufmerksamkeit ;o)
    
    > - Bin ich schwul wenn ich als Mann einen weiblichen Charakter
    >   spiele? [Mir sind mehrere Faelle bekannt in denen das ein
    >   ernsthaftes Problem war. Das ist ausnahmsweise kein Witz.]
    
    Nein. <ironie> Im MorgenGrauen hat man definitiv Vorteile, wenn man
    glaubhaft vorgeben kann, eine Frau zu sein, es handelt sich hierbei um
    den sog. Tittenbonus. </ironie>
    
    > Vorschlaege von Carsten Kosthorst
    > <Carsten.Kosthorst@uni-muenster.de>:
    > ====================================
    > - Wie verhalte ich mich, wenn ich neu in einem Mud bin?
    
    Viele Muds bieten spezielle Anfaengerhilfen an. Das erstreckt sich von
    Hilfeseiten, die extra fuer Anfaenger geschrieben wurden und auf denen
    auf die wichtigsten Dinge hingewiesen wird, bis zu Hilfs-NPCs, die den
    neuen Spieler eine zeitlang begleiten.
    
    Ueblicherweise wird auf solche Hilfen, wie auch auf das Hilfesystem im
    allgemeinen, beim ersten Login hingewiesen.
    
    Ausserdem sollte man sich die Zeit nehmen, herauszufinden wie das
    Hilfesystem bedient wird und moeglichst viel der vorhandenen
    Hilfe-Seiten und die Regeln lesen. Das kostet am Anfang zwar etwas Zeit,
    erspart aber im Zweifel Aerger.
    
    Wenn man sich einloggt und sofort dumme Fragen stellt, an denen
    erfahrenere Spieler merken, dass man sich nicht mal die Muehe gemacht
    hat, selber nach Hinweisen zu suchen, wird man meist ignoriert und der
    Fehlstart ins VL ist vorprogrammiert.
    
    > - Was mache ich, wenn jedes Jahr zu Weihnachten irgendeine
    >   Torfnase die Loeschung dieser Gruppe beantragt?
    
    Sollte zwar ein Scherz sein, koennen wir aber gerne aufnehmen ;o)
    
    MfG,
    
    Carsten
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID:
    Date: Sun, 3 Mar 2002 11:00:58 +0100
    From: Andreas Klauer <nospam@spamcop.net>
    Organization: T-Online
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    > Man benutzt einen Mud-Client mit Automapper (z.B. zMud, siehe oben) oder
    > ein anderes Programm, welches Kartenfunktionen zur Verfuegung stellt
    > (gibt's da welche???)
    
    In Linux haben KMud (KDE) und SMM++ (tcl/tk) Funktionen, um Karten zu
    erstellen. Mit SMM++ kann man sehr schoene Karten erstellen, mit Grafiken
    etc., allerdings IMHO nicht automatisch; der KMud macht schwarze Kaestchen
    auf weissem Grund, dafuer automatisch oder so aehnlich.
    
    Fuer Windows ist neben ZMud uebrigens noch der MUSHclient sehr bekannt; er
    bietet nicht so viele Funktionen wie ZMud, ist dafuer aber auch nicht so
    verwirrend und nicht so umstaendlich zu konfigurieren, wie das bei ZMud
    teilweise der Fall ist.
    
    --
            -Andreas Klauer-
    
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID:
    Date: Sun, 3 Mar 2002 21:17:21 +0100
    From: "Juergen Weickert" <nospam.juergen.weickert@gmx.de>
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Andreas Klauer schrieb einiges ueber automatische Kartenerstellung
    unter Windows und Linux.
    
    Wenn ich dran denke, wie viel Spass es mir gemacht hat, Karten
    selbst von Hand zu erstellen, aufzuzeichnen, zu malen, dann kann
    ich nur sagen, jeder, der solche Automaten benutzt, nimmt sich
    selber ne Menge Spass.
    
    Auch kommt dazu, wenn man mal ne Gegend so als Karte gemacht
    hat von Hand, dann kennt man sich danach dort viel besser aus und
    gewinnt eine Vorstellung von der Gegend.
    
    Daher: Karten von Hand selber zeichnen ist meine ganz klare
    Empfehlung.
    
    Gruesse, Juergen.
    
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID:
    Date: 3 Mar 2002 21:38:45 GMT
    From: Birgit Nietsch <nospam.birgit-nietsch@gmx.de>
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Juergen Weickert vertrat die Meinung, dass Karten Malen Spass bringt
    und dass man sich in Gegenden, die man von Hand kartographiert hat,
    hinterher viel besser auskennt.
    
    Dem schliesse ich mich an.
    
    Zur Technik des Kartenmalens (fuer die FAQ):
    ============================================
    Zu Anfang versuchen viele, pro Raum ein Kaestchen zu malen. Das
    macht aber viel Auswand und ist umstaendlich. Ausserdem werden die
    Karten oftmals zu gross. 
    
    Kompakter und schneller geht's wenn man jeden *Kreuzungspunkt* auf
    dem Rechenpapier als einen Raum betrachtet. Besondere Orte kann man
    durch Buchstaben kennzeichnen, oder man macht sich am Rand der Karte
    ein Koordinatensystem und schreibt eine Liste darunter 
    
    Ausserdem sollte man bedenken, dass in einem Mud nicht alle Raeume
    gleich gross sind. Dann braucht man getrennte Karten fuer
    entsprechende Ausschnittsvergroesserungen. 
    
    Manchmal muss man leider auch Tabellen statt Karten machen, zum
    Beispiel bei unlogisch aufgebauten Labyrinthen. Spaetestens ab
    diesem Punkt liegen die automatischen Kartenmaler auf der Nase, weil
    solche Raumstrukturen nicht mehr mit ihnen abgebildet werden koennen.
    
    Birgit
    
    --
    Meine Adresse ist ohne Aenderung verwendbar.
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Sammlung fuer 'ne FAQ
    Message-ID:
    Date: Mon, 4 Mar 2002 13:31:50 +0100
    From: Andreas Klauer <nospam@spamcop.net>
    Organization: T-Online
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Juergen Weickert wrote:
    
    > Andreas Klauer schrieb einiges ueber automatische Kartenerstellung
    > unter Windows und Linux.
    
    Ich schrieb vielmehr weniges ueber manuelle und automatische
    Kartenerstellung unter Linux.
    
    > Wenn ich dran denke, wie viel Spass es mir gemacht hat, Karten
    > selbst von Hand zu erstellen, aufzuzeichnen, zu malen, dann kann
    > ich nur sagen, jeder, der solche Automaten benutzt, nimmt sich
    > selber ne Menge Spass.
    
    Gut moeglich. Ich persoenlich habe als Spieler in UNItopia niemals
    irgendwelche Karten erstellt oder benutzt. Ich wollte, dass diese Welt
    ausschliesslich in meiner Fantasie existiert. Haette ich sie auf Papier
    gezeichnet, waere mir das zu real, zu technisch geworden.
    
    Statt dessen habe ich die Karten in meinem Kopf angelegt, mir also nicht
    nur alle Wege gemerkt, sondern ein Abbild der Welt, so wie ich sie mir eben
    vorstellte, geschaffen.
    
    Das ist die Methode, die ich empfehle. Wer Karten zeichnet, und sich nur
    mit diesen Karten zurechtfindet, ist aufgeschmissen, wenn er mal diese
    Karte nicht zur Hand hat.
    
    Ich bin ganz froh, dass ich heute, wo ich nun seit ueber einem Jahr Wizard
    bin und eigentlich nicht mehr laufen muss, ich mich immer noch gut auskenne
    und mich immer noch zu Fuss zurechtfinde.
    
    Was wollte ich jetzt eigentlich sagen? Ahja, was hat das alles nu mit der
    FAQ zu tun? Wird das ein Unterkapitel zu "Wie finde ich mich in einem MUD
    zurecht?".
    
    Grinsende Gruesse
    
    --
            -Andreas Klauer-
    
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Telnet-Frage
    Message-ID:
    Date: 27 Mar 2002 10:41:54 GMT
    From: Birgit Nietsch <birgit-nietsch@gmx.de>
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Claudia Orthmann schrieb:
    
    > habe gerade angefangen mit dem Mudden (bisher in Morgengrauen &
    > tamedhon) und gehe über telnet (Windows95/98, eingewählt über die
    > Uni) rein.
    
    Uffa, du erinnerst mich daran, dass ich die FAQ (Frequently asked
    Questions) endlich mal zusammenbauen sollte. ;) 
    
    Mit Telnet mudden ist meiner bescheidenen Meinung nach heroisch. Es
    gibt Mud-Clients, die dir das Leben in zwei ganz wichtigen Punkten
    erleichtern koennen: 
    
    - Sie haben eine separate Eingabezeile, die dir
      nicht "wegschwimmt" wenn aus dem Mud weiterer Text auf deinen
      Bildschirm kommt, und
    - man kann zuvor eingegebene Befehle wiederholen, editieren, u.s.w. 
    
    Fuer den Anfang kannst du ja mal GMud ausprobieren. Das ist ein sehr
    simples Programm, und ich sage gleich dazu, dass es umfangreichere,
    luxerioesere Programme gibt. Dafuer ist es aber klein,
    uebersichtlich, und es kostet nichts. 
    
    Information: ftp://papa.indstate.edu/winsock-l/mud/gmd3219b.txt
    Programm:    ftp://papa.indstate.edu/winsock-l/mud/gmd3219b.zip
    
    (Notiz an mich selbst: Eine Liste von Clients + Quellen in die FAQ)
    
    > Ich habe leider immr das Problem, nicht sehen zu können, was ich
    > tippe! Es erscheint leider nicht auf dem Bildschirm, ich schreibe
    > sozusagen "blind". 
    
    Ja, das ist normal. Das liegt daran, dass das Mud Zeilen, nicht
    Zeichen, verarbeitet. Bei anderen Telnet-Aktivitaeten schickt der
    Rechner, mit dem du dich verbunden hast, ein "echo" der Zeichen
    zurueck die du tippst. 
    
    Da ein Mud das nicht tut, musst du bei deinem Telnet ein "lokales
    Echo" einstellen. Das geht im Menue Terminal/"Einstellungen", wenn
    ich mich recht entsinne. 
    
    Hoffe, das hilft.
    Birgit.
    --
    Blockout: http://www.birgit-nietsch.de/Birgit/antispam.html
    Reply-To: works.
    ()  ascii ribbon campaign - against html mail & vCards
    /\                        - against microsoft attachments
    ____________________________________________________________
    Subject: Re: Telnet-Frage
    Message-ID: <Xns91E67C14D1EF9ishidroishidrode@139.30.8.14>
    Date: 4 Apr 2002 12:14:28 +0100
    From: Maik Bunschkowski <ishidro@_remove_ishidro.de>
    Newsgroups: de.alt.mud
    
    Hallo Birgit,
    
    Birgit Nietsch <birgit-nietsch@gmx.de> wrote in news:a7s7li$nl3n8$1@ID-
    28768.news.dfncis.de:
    
    > Claudia Orthmann schrieb:
    >
    >> habe gerade angefangen mit dem Mudden (bisher in Morgengrauen &
    >> tamedhon) und gehe über telnet (Windows95/98, eingewählt über die
    >> Uni) rein.
    >
    > Uffa, du erinnerst mich daran, dass ich die FAQ (Frequently asked
    > Questions) endlich mal zusammenbauen sollte. ;) 
    
    Wenn du da auch Links zu Mudclients sammelst, kannst du ja auch mTelnetV2
    aufnehmen. Zu finden ist der auf
    http://www.ishidro.de/software/internet.shtml
    
    > Mit Telnet mudden ist meiner bescheidenen Meinung nach heroisch. Es
    > gibt Mud-Clients, die dir das Leben in zwei ganz wichtigen Punkten
    > erleichtern koennen:
    >
    > - Sie haben eine separate Eingabezeile, die dir
    >   nicht "wegschwimmt" wenn aus dem Mud weiterer Text auf deinen
    >   Bildschirm kommt, und 
    
    [x] vorhanden
    
    > - man kann zuvor eingegebene Befehle wiederholen, editieren, u.s.w. 
    
    [x] vorhanden
    
    > Fuer den Anfang kannst du ja mal GMud ausprobieren. Das ist ein sehr
    > simples Programm, und ich sage gleich dazu, dass es umfangreichere,
    > luxerioesere Programme gibt. Dafuer ist es aber klein,
    > uebersichtlich, und es kostet nichts. 
    
    [x] ebenso
    
    > (Notiz an mich selbst: Eine Liste von Clients + Quellen in die FAQ)
    
    [x] Bitte um Aufnahme in selbige
    
    So long and thanks for all the fish,
    
    Maik (der eine Erkältung auskurieren muß)
    
    --
    "You don't take a photograph, you make it"  Ansel Adams
    
    ____________________________________________________________
    From: "Jon A. Lambert" <jlsysinc@NOSPAMalltel.net>
    Newsgroups: alt.mud,alt.mud.programming,alt.games.programming
    References: <1A9DF0E8073267EF.B62586373A07E144.ADA39FA9355E945D@lp.airnews.net>
    Subject: Re: Programming languages
    Lines: 93
    X-Priority: 3
    X-MSMail-Priority: Normal
    X-Newsreader: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1106
    X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1106
    Message-ID: <EDUda.23905$u12.8312833@news.alltel.net>
    Date: Wed, 19 Mar 2003 07:04:04 GMT
    NNTP-Posting-Host: 162.40.177.247
    X-Complaints-To: abuse@alltel.net
    X-Trace: news.alltel.net 1048057444 162.40.177.247 (Wed, 19 Mar 2003 01:04:04 CST)
    NNTP-Posting-Date: Wed, 19 Mar 2003 01:04:04 CST
    
    "John R. Strohm" <strohm@airmail.net> wrote in message
    news:1A9DF0E8073267EF.B62586373A07E144.ADA39FA9355E945D@lp.airnews.net...
    > I've been wondering about this for a while now.
    >
    > Why is it that just about every MUD and MUD-like program I ever hear about
    > is written in C, or a C-like language?
    >
    > Why is the extension language of a MUD also almost always a C-like language?
    >
    
    Drivers in C that implement other languages to program muds
    -----------------------------------------------------------
    MUQ - Forth, Lisp
    Cold/Genesis - ColdC
    Cool - COOL
    LamdaMOO - MOO
    LPMud - LPC
    DGD - LPC
    MudOS - LPC
    Mush - Mushcode
    Muck - MUF
    Uber - U
    Interlude - Dylan
    
    C++
    ---
    industrialMud
    Mud++
    Euphony
    Scrymud
    Leximud
    Cool++
    EmlenMud
    MudCore
    AWEMud
    SlashMud - Delphi/C++
    
    Visual Basic
    ------------
    WheelMud
    VBMud
    Darkened Hearts
    BeMUD
    PDMud
    
    Java
    ----
    JAMud
    JMud
    Key
    JLMud/DUMB - Java/Lisp
    XMUD
    Entity
    CoffeeMud
    WolfMud
    Joom
    Momoko
    BlueMud - Java/Python
    Pain
    Dusk
    
    Delphi/Kylix/Pascal
    -------------------
    MudZilla
    Grendel
    TPMud
    SlashMud - Delphi/C++
    
    Perl
    ----
    PerlMOO
    PerlMud
    Akoya
    New Adventure Shell
    
    Python
    ------
    Cypheis
    BlueMud - Java/Python
    FantasyLands MiniMud
    SimpyMud
    POO
    
    Lisp
    ----
    LMud
    JLMud/DUMB - Java/Lisp
    World - Scheme
    
    --
    J. Lambert
    vor 10 Jahre veröffentlicht #

 

 

 

RSS-Feed für dieses Thema

Thema geschlossen

Dieses Thema wurde für neue Antworten geschlossen.