RSS-Feed für diese FAQde.alt.mud - die FAQ

Alles über Multi-User-Dungeons.

de.alt.mud - die FAQ » Welche MUDs gibt es?

FinalFrontier

(1 post)
  • Vor 9 Jahre von Birgit gestartet

  1. Über FinalFrontier schrieb Caladahn@FF in de.alt.mud:

    FinalFrontier ist eine Science-Fiction-Welt. Man erwählt sich eine Rasse: einen schnöden Menschen, der eigentlich nichts kann, außer durchschnittlich zu sein, einen starken Akaardianer (Echsenwesen) welcher einen mächtigen Kampftritt beherrscht, allerdings ein wenig dumm ist, einen kleinen, schwächlichen Paksi, welcher im Gegenzug über viel Intelligenz und geistige Kräfte verfügt, einen Jnaii, der fehlende Kräfte durch großes Geschick, seine Fähigkeit zum Klauen und seiner legendären Meuchelattacke ausgleicht, oder einen Rihannsu, welcher etwas stärker ist, als ein Mensch und etwas schlauer als ein Akaardianer.

    Jede dieser Rassen hat einen eigenen Heimatplaneten, außer die Jnaii, die haben bei den Akaardianern Asyl gefunden (ihr eigener Planet ist irgendwie explodiert - ich war's nicht!). Die ganzen Planeten sind per interstellarer Raumfahrt verbunden. Einige Planeten verfügen weiterhin über Monde oder Raumstationen, welche ebenfalls besucht werden können und sollten. Ein besonders interessantes Stück Metall ist die Raumstation Quornitum, dort gibt es einiges zu entdecken und zu enträtseln.

    Hat man seine Rasse und damit seine Heimat erwählt, so stellt sich die Frage, welche Gilde man besuchen möchte. Zur Erde (Sol) gehören die Snobs, welche sich mehrere Diener ausbilden und diese für sich kämpfen lassen, sowie die Chaoten, welche das Universum durcheinanderbringen und sobald sie dies meisterlich beherrschen sich selbst in einen chaotischen Zustand versetzen können, welcher sich dann Berserk nennt und somit wie kleine Kampfmaschinen alles niedermetzeln, was sich ihnen in den Weg stellt.

    Akaardan Kor (die Heimat der Akaardianer) bietet einmal das Militär, hier werden die treuen Spieler zu Experten im Kampf ausgebildet, sowie die technische Akademie, wo ein Spieler lernen kann, Gegenstände zu bauen, zu reparieren, zu verbessern, sowie Roboter zu bauen, welche ihnen zu Diensten sind.

    Endymion (Wüstenplanet und Heimat der Paksi) bietet mit der Bruderschaft der Kottpaksi eine Gilde für die intelligenteren Lebensformen, wo die Spieler erlernen ihren Geist bis zur Perfektion zu beherrschen um sich vor Gegnern zu schützen und ihre Gegner mit mächtigen Psiattacken außer Gefecht zu setzen.

    Schliesslich und endlich gibt es auf dem Planeten Taladon (Heimat der insektenfressenden Rihannsu) das Institut der Genetiker, dort werden die Spieler ausgebildet Verletzungen und Krankheiten zu heilen, vitale Systeme zu verstärken, oder auch Kampfviren zu züchten um im Kampf die Gegner zu schwächen.

    Damit der Weg der Spieler nicht ganz so einfach ist, wie es sich jetzt anhört, gibt es eine Menge an Rätseln zu lösen, Umgebungen zu erforschen, Spiele zu spielen und natürlich auch einige Gegenden, die erst einmal gefunden werden müssen.

    Manche Rätsel lassen sich mit einem Aufwand von 1-2 Stunden lösen, an anderen grübelt man schon einmal ein paar Tage, dementsprechend sind die Belohnungen natürlich auch ausgelegt.

    Zwischen dem Rätseln und Forschen sorgen einige Spiele für Kurzweil, hier kann man sich Solospiele aber auch Gruppenspiele besorgen und allein vor sich hin spielen oder in einer fröhlichen Gruppe Spaß haben. Einer der Vorteile der modernen Technik: für manche Spiele reicht es die entsprechende Hardware dabei zu haben, man muss sich nicht erst an einem bestimmten Ort treffen um gemeinsam zu Spielen, sondern hat dann eigene Kommunikationskanäle.

    Ob nun zwischen Scifi und Fantasy so ein großer Unterschied besteht, möchte ich mal in Frage stellen, denn, ob da nun ein Elfenwächter mit Pfeil und Bogen steht, oder ein Roboterwächter mit Laserkanone, macht im Endeffekt ja nicht viel aus.

    Was FF vielleicht tatsächlich im grösseren Maße von Fantasy-Muds unterscheidet, ist - neben der Aufmachung natürlich - dass die Auswahl an brauchbaren Schusswaffen deutlich höher ist, da es doch ein wenig albern wäre, nur mit (Licht-)Schwertern aufeinander einzuprügeln, wenn man die Technik hat um die Gegner mit Energie- oder Geschosswaffen abzuballern ;)

    FinalFrontier (finalfrontier.mud.de) ist auf Port 7600 zu erreichen.

    vor 9 Jahre veröffentlicht #

 

 

 

RSS-Feed für dieses Thema

Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Beitrag zu schreiben.