RSS-Feed für diese FAQde.alt.mud - die FAQ

Alles über Multi-User-Dungeons.

de.alt.mud - die FAQ » Fragen und Antworten

06. Ich hab mich in dem MUD sofort verlaufen!

(1 post)
  • Vor 10 Jahre von Birgit gestartet

  1. Wenn man eine neue Gegend erkundet, ist es empfehlenswert, sich eine Karte anzufertigen. Das geht am einfachsten mit kariertem Papier und Bleistift. Zu Anfang versuchen viele, pro Raum ein Kästchen zu malen. Das macht aber viel Aufwand und ist umständlich. Außerdem werden die Karten oftmals zu groß.

    Kompakter und schneller gehts, wenn man jeden Kreuzungspunkt auf dem Rechenpapier als einen Raum betrachtet. Besondere Orte kann man durch Buchstaben kennzeichnen, oder man macht sich am Rand der Karte ein Koordinatensystem und schreibt eine Liste darunter.

    Außerdem sollte man bedenken, dass in einem Mud nicht alle Räume gleich groß sind. Dann braucht man getrennte Karten für entsprechende Ausschnittvergrößerungen.

    Manchmal muss man leider auch Tabellen statt Karten machen, zum Beispiel bei räumlich unmöglich aufgebauten Labyrinthen. Spätestens ab diesem Punkt liegen die Automapper (Programme zum automatischen Kartenmalen) auf der Nase, weil solche Raumstrukturen nicht mehr mit ihnen abgebildet werden können.

    Spezialfall: In räumlich unmöglichen Labyrinthen, in denen es auch noch überall gleich aussieht, markiert man sich die Räume am besten mit abgelegtem Krempel oder Kleingeld: 1 Taler, 2 Streichhölzer, eine leere Bonbontüte, ... nur sollte man dann ein Auge auf umherwandernde Mitspieler oder NPC haben, die das Zeug eventuell wieder einsammeln. (Siehe hierzu: Asterix und die Tour de France, Seite 27: „Oh, der Präfekt Unnutzus! Habt Ihr all die Steinchen verloren? Da! Ich hab’ sie für Euch aufgelesen!“)

    vor 10 Jahre veröffentlicht #

 

 

 

RSS-Feed für dieses Thema

Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Beitrag zu schreiben.